Über uns

Home / Über uns

Die Islamische Fachschule für Soziale Bildung (IFS) der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich ist eine dreijährige berufsbildende mittlere Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht.

Die Ausbildung an der IFS ist für unsere Schüler*innen eine Brücke von der Pflichtschule in die Berufswelt. Die Schüler*innen bekommen im Laufe der drei Jahre einen Einblick in die unterschiedlichen sozialen Tätigkeiten und Berufsbilder. Sie erleichtert den Schüler*innen die Berufswahl, indem sie das dafür notwendige Fachwissen vermittelt. Die Schule ist eine Orientierungshilfe für Jugendliche und trägt zur Klärung der persönlichen Begabungen bei.  In diesem Sinne besuchen die Schüler*innen der dritten Schulstufe ein Sozialpraktikum im Ausmaß von 8 Wochenstunden.

Die Fachschule dauert 3 Jahre an deren Ende eine Abschlussprüfung steht. Voraussetzung für den Besuch der islamischen Fachschule ist der Abschluss der 8.Schulstufe (NMS, AHS-Unterstufe). Das erste Ausbildungsjahr entspricht der 9.Schulstufe. Die Unterrichtssprache ist Deutsch.

Ausbildungsschwerpunkte:
  • Allgemeinbildung
    • Sprachen: Deutsch, Englisch, Arabisch, Türkisch
    • Betriebswirtschaft und Rechnungswesen
    • Naturwissenschaften, Mathematik
    • Umweltkunde, Geschichte, Wirtschaftsgeographie
    • Politische Bildung und Recht
    • Informationsmanagement, Projektmanagement, Kommunikation und Präsentation
    • Kreativer Ausdruck (Musikerziehung und Bildnerisches Gestalten)
  • Fachspezifische Ausbildung
    • Somatologie
    • Säuglingspflege, Krankenpflege, Gesunden-und Altenpflege, Hygiene
    • Ernährungslehre
    • Psychologie und Pädagogik
    • Sozialberufskunde
  • Religiöser Kern
    • Islamische Glaubenslehre und Ethik
    • Koranrezitation, Tafsir und Fiqh
    •  Arabische Kaligraphie

Für leistungsschwache Schüler*innen, die für die erste Schulstufe der IFS nicht geeignet sind, gibt es die Möglichkeit sich in einem Vorbereitungsjahr (Übergangsstufe) auf die 3-jährige Fachschule vorzubereiten.